Goldmünzen kaufen

Bereits vor Tausenden von Jahren wurden Waren und Güter mit Goldmünzen bezahlt. Seit jeher sind Goldmünzen auch eine wertbeständige und sichere Vermögensanlage. In unserem Gold Onlineshop können Sie eine große Anzahl moderner Anlagemünzen wie zum Beispiel Krügerrand aus Südafrika oder Maple Leaf aus Kanada kaufen. Übrigens: Gängiges Anlagegold ist in Deutschland von der Mehrwertsteuer befreit. Eine große Auswahl an Goldbarren finden Sie hier.

 

Weitere Ansichten:

Marianne

Frankreich
Artikelnummer: 511750
Land: Frankreich
Nennwert: 20 Franken
Gewicht: 5,8g
Feinheit: 900
316,50
54,57 pro Gramm

Produktbeschreibung

Marianne gilt als die Figur der französischen Revolution. Nach dem Ende des zweiten Kaiserreiches gingen die Franzosen wieder dazu über, sich verstärkt den Zeichen und Symboliken der vorangegangen, heute historischen Umwälzung zu widmen. Diese Grundidee spiegelt sich auch in der 20 Francs Goldmünze Marianne in besonderem Maße wieder. Verantwortlich für die Gestaltung zeigt sich der berühmte Graveur Frankreichs, Jules-Clement-Chaplin. Mit seinem Entwurf setzte her ein Zeichnung Richtung nationaler Freiheit und Selbstbestimmung, hier maßgeblich durch die Figur der Marianne personifiziert. Aufgrund seiner außerordentlich hohen Auflage ist sie nicht nur für Sammler, sondern auch für Anleger einer Investition wert. In der früheren Zeit galten sie einst als beliebtes Zahlungsmittel im Austausch für Waren und Dienstleistungen.

 

Wer beim Design etwas genauer hinsieht, erkennt weitere, kunstvolle Details. Auf der Motivseite inszenierte Chaplin seine Marianne im römischen Ceres-Stil und mit der Blickrichtung nach rechts. Als Schriftzüge sind die Worte FRANCAISE und REBUBLIQUE eingefügt. Beim äußeren Ring fällt vor allem die für damalige Verhältnisse eher ungewöhnliche Detailverliebtheit auf, mit der Chaplin die Münze ausgestaltete. Die zwei Ornamentformen bilden im Zusammenspiel eine Art Faden, der sich jeweils um den Rand des Schmuckstücks legt. Schließlich hat es sich der Künstler nicht nehmen lassen, sich mit seiner eigenen Signatur auf Höhe des Halsansatzes zu verewigen.

 

Auf der gegenüberliegenden Seite sticht der gallische Hahn als Nationalsymbol hervor. Da er etwas kleiner als die Figur der Marianne geprägt wurde, bleibt hier noch genügend Platz für die drei Begriffe LIBERTE, EGALITE und FRATERNITE. Im Zeitraum von 1907 bis 1914 wurden bisher schätzungsweise 20 Millionen Münzexemplare hergestellt: Unterhalb der Lauflinie lässt sich das genaue Prägejahr erkennen.

 

 

Zurück